END HEADER -->
Zurück

Spätlese

Die QmP-Stufe über Kabinett und unter Auslese für stärkere und meist auch körperreichere Weine als Kabinett. Wenn ein Erzeuger die Absicht hat, eine Spätlese zu produzieren, dann muß er dies der Behörde mitteilen, und ein Prüfungsausschuß legt dann fest, welchen Anforderungen eine Spätlese im jeweiligen Jahrgang und in der betreffenden Gegend entsprechen muß. Spätlesen im allgemeinen, insbesondere aber trockene, sind oft die bestgeeigneten deutschen Weine zu Mahlzeiten und weisen ein besseres Potential für längere Flaschenreife auf als die meisten Kabinettweine.